«         »

Fahrrad-Klau

Oder: Wie Hehler die Macht der Internet (nicht) nutzen sollten.

Das waren schon ein paar aufregende Tage vor 2 Wochen. Am Samstag-Nachmittag hat nämlich meine Freundin ihr Fahrrad vor dem Alexa in Berlin mit einem Spiralkabelschloss an einem Zaun-Pfosten fest gemacht. Wenige Stunden später war es nicht mehr da. Es wurde also im Hellen an einem Platz geklaut, wo einfach massenhaft Leute herumgelaufen sind. Ziemlich unglaublich, wie ich finde. Wenn das in einer etwas abgelegenen Straße in der Nacht passiert, das würde man noch eher erwarten.

Sonntag Mittag stand das Rad bereits als eBay-Kleinanzeige im Internet. Das Gefährt hatte diverse nicht standard-mäßige Anbauteile und einen rosa Aufkleber vom Fahrradladen in einem Dorf in Hessen (Dutenhofen), wo es gekauft wurde. Das geklaute Fahrrad und das im Internet hatten beide diese Merkmale. Eine Verwechlsung durch die Merkmale und den Einstell-Zeitpunkt: völlig ausgeschlossen.

Also sind wir am Sonntag direkt zur Polizei gefahren. Die wollte eigentlich sofort von einer anderen Wache einen Streifenwagen hinschicken, was aber aus irgendwelchen Gründen geklappt hat. “Sie hören spätestens zur Einstellung des Verfahrens etwas von uns” war noch zu hören. Aber die Anzeige jedenfalls schonmal aufgegeben.

Am Montag war immer noch nichts von der Polizei zu hören, nur der Verkäufer hatte die Kleinanzeige aktualisiert, das Fahrrad war offensichtlich noch nicht verkauft. Am Dienstag dann haben zunächst einige Telefonate mit der Polizei nichts Neues ergeben, nur dass man sich gedulden sollte. Allerdings war das Ding doch ein eiliges, weil nach dem Verkauf wahrscheinlich kaum noch ein Käufer zu ermitteln gewesen wäre. Etwas später habe ich also den Verkäufer angerufen und mich interessiert gezeigt. Ich wollte dann in der Mittagspause dort am anderen Ende der Stadt vorbei fahren. Das war ein Gebraucht-Elektro-Laden, wie er gesagt hat. Er hat außerdem gemeint, dass ich keine Sorge haben müsste, dass das Rad dann schon verkauft wäre, weil sich bisher noch niemand gemeldet habe. Ich hatte gedacht, dass ich ihm den Vorschlag machen könnte, dass er ganz stressfrei das geklaute Rad rausrücken könnte. Als Alternative hätte ich direkt von vor der Tür die 110 angerufen. Diebstahl und Hehlerei sind Straftaten und da kann man ruhig mal die Nummer wählen.

So weit ist es dann gar nicht gekommen, da innerhalb der 1,5 Stunden die Polizei doch noch vorbei gefahren ist und den Drahtesel beim Verkäufer sichergestellt, sowie den Namen des Diebs erfahren hat. Der Typ hatte das Rad vom Dieb für schlappe €20 gekauft und hat es dann für €160 ins Inet gestellt. Neupreis war vor ca 4 Jahren um die €500. Am Nachmittag hat dann schon meine Freundin auf der Wache das Rad identifizieren und direkt mitnehmen können.Was ich völlig Banane finde ist, dass jemand für €20 einen Diebstahl reißt. Wenns da um richtig Geld geht, das leuchtet noch ein. Aber bei €20 muss er wirklich ziemlich verzweifelt gewesen sein. Oder das ist eine neue Variante von Call-a-Bike. Wenn man dem mal den verursachten Schaden gegenüber stellt €500 zu €20, das ist ein wirklich extremes Verhältnis. Das wirft kein gutes Licht auf den Zustand der Bevölkerung.

This entry was posted on Sunday, September 27th, 2009 at 10:15 pm and is filed under Fahrzeug . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

About Me

Name: Dietrich N

Ort: Frankfurt

Netzlog seit: April 2004

Zeitzone: dt. Winterzeit (UTC+1)

Recent Comments
  • Ike: Endlich auch bei Stromausfall zocken! Wenigstens offline…
  • Ike: Nur dass Trump kein Unterhalter mehr ist, sondern Präsident. Das ist dann nicht mehr so unterhaltsam.
  • Ike: Also ich bekomme bei meinem Hausarzt immer so einen kleinen Zettel, wo er mir draufschreibt wann ich das...
  • Dan: Na klar. Der startet bei 25K und ist etwas kleiner als ein Golf. Der soll sich bestimmt als Geschenk zum Abi...
  • Ike: Bist du sicher, dass Menschen die sich einen NEUEN Audi SUV kaufen unter 50 sind? Allein der Preis dürfte...
  • Hannes: Da hab ich wohl auch die MD-X8 Selbsthilfegruppe gefunden. :) Meine hatte mich gebraucht ganze 400 DM...
  • Matthias: Ach ja, die gute, alte MD-X8… Läuft hier auch noch. Seit fast 20 Jahren. Mit defektem Wechsler, sehr...
  • Ike: Auch zweirädrig? Da gibt es ja noch nicht so viel Auswahl so weit ich weiß. Ansonsten ist die mangelnde...
  • Ike: Und ich finde kaum/keine Smartphones mit vielleicht 4 – 4,5 Zoll Diagonale mehr…
  • dan: Korrigiert
Categories
  • Allgemein (813)
  • Bar (23)
  • Dan (58)
  • Daten (24)
  • Fahrzeug (124)
  • International (236)
  • Mini (699)
  • Sport (54)
  • Technik (207)
  • Search
    Feeds
    Archive/Calendar
    Random Photos
    Weitere Bildr
    Meta