Facebook-Wolf in Aktion

Letztens hatte ich eine übermächtige-Internet-Seite in Aktion, wie selten.

Ursprünglich wollte ich meine Freundin nicht dazu animieren, sich bei Facebook anzumelden. Sie war bisher treue SVZ-Nutzerin und ich wollte einfach mal schauen, wann sie sich von alleine dort anmeldet. Das wäre dann auch ein Zeichen dafür gewesen, wie die Übermacht Facebook die deutsche Kopier-Katze (“copy cat”) an die Wand drückt und das Leben schwer macht.

Der Plan hat leider nicht funktioniert, weil sie in letzter Zeit immer mal wieder mit meinem FB-Account (Dezember 2005 angemeldet) auf ihrem Rechner Fotos anschauen wollte. Jetzt habe ich sie leider also doch animiert, um selber wieder ungestört zu sein. Sie war trotzdem sehr motiviert, im System die soziale Realität abzubilden. Facebook ist wie das ERP (Wikipedia) für den sozialen Teil der normalen Welt. Ihre Anmeldung hier war die Express-Version, innerhalb von 1 Std vermutlich über 100 Freundschaftsanfragen verschickt.

Der Anmelde-Prozess ging so los: Name und EMail eintragen. Sofort Begeisterung und Erstaunen da, dass sie eine lange Liste mit Leuten vorgeschlagen bekommen hat, die sie kannte. Das war die in Deutschland viel diskutierte Funktion, dass Facebook die Adressbücher der Nutzer zieht und nutzt, um potentielle Freundschaften anhand der EMail-Adressen vorzuschlagen. Wenn ein Nutzer in seinem Adressbuch den Neu-Anmelder hat, kennen sie sich definitiv. Auch Überschneidungen aus den FB-Freundeslisten der enthaltenen Leute sind sehr wahrscheinlich Bekannte. Die Vorschlags-Engine arbeitet extrem schnell, im einen Fenster 10 Freunde angefragt, im nächsten werden schon die Schnittmengen dieser Anfragen vorgeschlagen.

Quasi im Stile des Phishings werden im Registrierungs-Prozess, sowie in der Freunde-finden-Oberfläche Felder für EMail-Adresse und Passwort angezeigt. Wenn man diese ausfüllt (oftmals passiert das sicherlich ohne nachzudenken), meldet sich Facebook beim EMail-Dienst (z.B. GMX oder MSN) damit an und saugt das komplette Adressbuch ab. Das wird dann für Vorschläge für den Besitzer verwendet, sowie um Vorschläge für beliebige Leute zu geben. Mit diesen Daten kann dann schon relativ gut vorhergesagt werden, welche Menschen existieren, die noch nicht auf Facebook registriert sind. Das wurde verwendet, um genau diese Leute per EMail anzuschreiben und erschreckend treffende Freundes-Vorschläge zu machen. Manche Angeschriebenen waren etwas entsetzt darüber, dass ihr sozialer Graph bereits bekannt war, obwohl sie überhaupt nicht registriert sind. Aus Usability-Sicht ist das natürlich unglaublich gut.

Ein entscheidender Punkt um die Aktivität eines Neu-Registrierers zu erhalten ist, dass er möglichst schnell massenhaft Freunde bekommt/digital abbildet. Man konnte beim Freunde-Hinzufügen gut sehen, wie nach und nach verschiedene Freundeskreise angebohrt wurden. Das alles war ohne einen Einzigen manuell nach Namen zu suchen. Normalerweise funktioniert eine Vorschlags-Engine so, dass sie die Leute mit den meisten Freundes-Überschneidungen zeigt. Wenn 20 meiner Freunde Herrn X als Freund haben, ist es sehr wahrscheinlich, das ich ich ihn auch kenne und er wird mir vorgeschlagen. Mir kam vor, dass die Engine allerdings auch Leute vorgeschlagen hat, die nur auf einzelnen Freundeslisten vorgekommen sind. Das könnten die richtig gut vernetzten Leute gewesen sein, über die man wesentlich besser noch nicht hinzugefügte Freundeskreise abgrasen kann. Es schien auch so, dass die Engine bereits angefragte aber noch nicht bestätigte Freundschaften in die Berechnung miteinbezieht.

Nach 2 Std hatten schon 20 Leute bestätigt. Dadurch war der Feed sofort ordentlich gefüllt. Am nächsten Abend waren es dann schon 70 bestätigte Freundschaften.

This entry was posted on Saturday, October 16th, 2010 at 12:28 pm and is filed under Technik . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

About Me

Name: Dietrich N

Ort: Frankfurt

Netzlog seit: April 2004

Zeitzone: dt. Winterzeit (UTC+1)

Recent Comments
  • Ike: Endlich auch bei Stromausfall zocken! Wenigstens offline…
  • Ike: Nur dass Trump kein Unterhalter mehr ist, sondern Präsident. Das ist dann nicht mehr so unterhaltsam.
  • Ike: Also ich bekomme bei meinem Hausarzt immer so einen kleinen Zettel, wo er mir draufschreibt wann ich das...
  • Dan: Na klar. Der startet bei 25K und ist etwas kleiner als ein Golf. Der soll sich bestimmt als Geschenk zum Abi...
  • Ike: Bist du sicher, dass Menschen die sich einen NEUEN Audi SUV kaufen unter 50 sind? Allein der Preis dürfte...
  • Hannes: Da hab ich wohl auch die MD-X8 Selbsthilfegruppe gefunden. :) Meine hatte mich gebraucht ganze 400 DM...
  • Matthias: Ach ja, die gute, alte MD-X8… Läuft hier auch noch. Seit fast 20 Jahren. Mit defektem Wechsler, sehr...
  • Ike: Auch zweirädrig? Da gibt es ja noch nicht so viel Auswahl so weit ich weiß. Ansonsten ist die mangelnde...
  • Ike: Und ich finde kaum/keine Smartphones mit vielleicht 4 – 4,5 Zoll Diagonale mehr…
  • dan: Korrigiert
Categories
  • Allgemein (813)
  • Bar (23)
  • Dan (58)
  • Daten (24)
  • Fahrzeug (124)
  • International (236)
  • Mini (699)
  • Sport (54)
  • Technik (207)
  • Search
    Feeds
    Archive/Calendar
    Random Photos
    Weitere Bildr
    Meta